Wie Sie Ihre Ziele SMART machen

SMART Goals im Inbound Marketing

Bevor Sie loslaufen, sollten Sie wissen, wo Sie eigentlich hinwollen. Klingt trivial? Das ist es auch. Trotzdem tappen viele Unternehmen in genau diese Falle, wenn sie sich dazu entschließen, Inbound Marketing zu betreiben. Ohne eine geeignete Zieldefinition verläuft das ganze Projekt im Sand – egal, wie viel Geld Sie investieren.

[Read more…]

Web-Metriken Teil 4: Messen und Experimentieren

Web-Metriken_Messen
Web-Metriken sind simple quantitative Werte, die keine User Experience abbilden, aber Indizien für Problembereiche liefern.
In diesem Blogbeitrag geht es darum, auf welche Art und Weise Sie mit Hilfe von Web-Analytics-Software systematische Tests durchführen können, die Ihnen z. B. anzeigen, ob die Landing Page-Variante 1 oder die Landing Page-Variante 2 höhere Konversionsraten aufweist, d. h. mehr Besucher dazu bringt, das Kontakt-Formular vollständig auszufüllen. Es werden im Folgenden drei Arten von quantitativen Tests thematisiert: Pre-Post-Tests, A/B/n-Tests und Multivariate Tests.
[Read more…]

Web-Metriken Teil 3: Wie Sie Metriken zur Erfolgsmessung einsetzen

Web-Metriken_Kampagnen
Web-Metriken sind, wie bereits festgestellt, in sich weder gut noch schlecht. Sie repräsentieren keine Nutzererfahrungen und sie liefern auch keine Lösungen für z. B. mangelhalft konvertierende Landing Pages oder andere webseitenbezogenen Probleme. Aber sie können Fingerzeige für Problembereiche liefern.

Metriken und Key Performance Indicators (KPIs)

Hinweise auf mutmaßliche Problembereiche – Ist das alles, was Web-Metriken leisten können?
[Read more…]

Web-Metriken Teil 2 – Metriken sind keine Nutzer-Erfahrungen

Web-Metriken
In Teil 1 habe ich aufgezeigt, dass Metriken simple quantitative Werte sind, die Eigenschaften von Klicksequenzen beschreiben und an sich (d. h. ohne Vergleichswerte) weder gut noch schlecht sind. In diesem zweiten Teil zeige ich, dass Metriken keine „User Experience“ abbilden – auch wenn dieser Eindruck von vielen Analytics-Experten erweckt wird. Die Assoziation z. B. einer hohen Bounce Rate (Absprungrate) mit einem negativen Nutzer-Erleben ist eine unsichere Schlussfolgerung. Sie kann richtig sein, muss es aber nicht.
[Read more…]

Web-Metriken Teil 1 – Was Sie von Metriken erwarten dürfen und was nicht

Web-Metriken
Mit Web-Analytics-Software wie z. B. Google Analytics lässt sich Webseiten-Traffic „messen“ – das heißt hier: zählen. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Messwerte – oder neudeutsch: Metriken.

Sie lassen sich per Mausklick blitzschnell abrufen. Es gibt unzählige Blog Posts, die sich mit diesen quantitativen Werten befassen und gelegentlich kann man den Eindruck erhalten, dass diese Metriken echte „Super-Tools“ sein müssen. Sie stehen in Sekundenschnelle und praktisch kostenlos jederzeit zur Verfügung und sind, so scheint es, geeignet, Buyer Personas zu bilden, Landing Pages zu optimieren, Webseiten-Traffic zu erhöhen, Google-Rankings zu verbessern und und und.

In diesem Blogbeitrag geht es darum, einmal einen nüchternen Blick auf Metriken, wie Google Analytics sie bereitstellt, zu werfen und aufzeigen, was diese Gebilde eigentlich sind und was Sie von ihnen erwarten dürfen und was nicht.
[Read more…]

4 Google-Analytics-Mythen

Google-Analytics-MythenGoogle Analytics kann einen leicht in die Irre führen, wenn man die angegebenen Metriken nicht genau zu interpretieren weiß. Denn das, was man sich unter einer bestimmten Maßzahl vorstellt, muss nicht dem entsprechend, was Google hier berechnet.

Die Gründe liegen zum einen in technischen Einschränkungen, zum anderen in den Berechnungsmethoden begründet.

Dieser Beitrag zeigt vier typische Google-Analytics-Mythen.

[Read more…]

Buyer-Persona-Entwicklung: Interviews richtig analysieren

Buyer-Persona-Entwicklung: InterviewsIm letzten Blogbeitrag hatte ich erklärt, wie und warum Interviews für die Buyer-Persona-Entwicklung geführt werden.
Hier geht es um ihre Analyse.
Wenn die offenen Interviews für ein Buyer-Persona-Projekt geführt sind, werden sie zunächst wörtlich transkribiert und anschließend analysiert.

Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten, diese Interviews zu analysieren.

[Read more…]

Buyer-Persona-Entwicklung: Interviews führen und analysieren

Buyer-Persona-Entwicklung: Interviews

Interviewbasierte Buyer-Persona-Entwicklung besteht aus zwei Hauptphasen: Der Interview- und der Analysephase. In der ersten Phase, der Interviewphase, geht es um die Datenerhebung. In der zweiten, der Analysephase, um die Datenauswertung. Aber natürlich gibt es auch Vor- und Zwischenphasen.

[Read more…]

Ist Outbound Marketing wirklich tot?

Ist Outbound Marketing wirklich tot?

Outbound Marketing ist tot!“ Wenn Sie sich mit dem Thema Inbound Marketing beschäftigen, haben Sie diesen Satz bestimmt schon in unzähligen Variationen auf unzähligen Seiten und in unzähligen Blogs gelesen.

Aus einer bestimmten Perspektive heraus entspricht diese Aussage durchaus der Wahrheit. 86 % der Fernsehzuschauer nehmen von Werbeblöcken keine Notiz mehr. 44 % der Werbesendungen bleiben ungeöffnet. Alleine in Amerika haben sich 200 Millionen Personen in die Nicht-anrufen-Liste eingetragen. Aber ist Outbound Marketing deshalb wirklich tot?

[Read more…]

Die Entwicklung einer Buyer Persona soziologisch betrachtet

Die Entwicklung einer Buyer Persona soziologisch betrachtet
Buyer-Persona-Entwicklung, eine Methode, die mit offenen Interviews arbeitet, wird im Englischen als Buyer Persona development oder Buyer Persona research bezeichnet. Research heißt Forschung.
In welche Forschungstradition lässt sich diese Methode einreihen?

Antwort: In die noch relativ junge Tradition der qualitativen Forschung.

Das offene Interview und andere qualitative Erhebungstechniken sind in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts in den Sozial- und Kulturwissenschaften entwickelt und zur Bildung qualitativer Studien eingesetzt worden.
[Read more…]